Brandenburgische Historische Studien, Band 15

studien zur landesgeschichte Friedrich Beck / Manfred Görtemarker / Kristina Hübener /
Klaus Neitmann (Hg.)

Brandenburg. Neues altes Land

be.bra wissenschaft verlag 2010
ISBN 978-3-937255-66-6
Im Land Brandenburg haben die Menschen seit 1989/90 bewegte Jahre durchlebt:
den Umbruch in der DDR, die deutsche Einheit, die Wiedergründung des Landes
und den folgenden Prozess seines wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen
Neubeginns.
Obwohl Brandenburg heute zu den »neuen« Bundesländern zählt, blickt es auf eine lange und wechselvolle landesgeschichtliche Tradition, die bis ins Mittelalter reicht.
Erst Markgrafschaft und dann Kurfürstentum, wurde es im Laufe der Jahrhunderte
zur territorialen Mitte und später zur Provinz des Staates Preußen. Nach dem Zweiten
Weltkrieg bestand das Land nur wenige Jahre, bereits 1952 wurde es aufgelöst und in
Bezirke gegliedert.
Seit 1990 befindet sich Brandenburg im Aufwind. Der vorliegende Band dokumentiert
seine reiche Geschichte – illustriert mit einer Vielzahl zum Teil erstmals veröffentlichter
Abbildungen.
  >>zurück<<