Brandenburgische Historische Studien, Band 2

studien zur landesgeschichte Claudia Wilke

 Die Landräte der Kreise Teltow und Niederbarnim
 im Kaiserreich.
 Eine biographisch-verwaltungsgeschichtliche Studie
 zur Leistungsverwaltung in der Provinz Brandenburg

 Potsdam 1998, ISBN 978-3-930850-70-9
 Die Landräte der Kreise Teltow und Niederbarnim im Kaiserreich
 Beleuchtet wird das Leben und Wirken der königlich-preußischen Landräte Teltows und
 Niederbarnims im Kaiserreich.
 Darüber hinaus werden Einblicke in die Großstadtwerdung Berlins und in die brandenburg-
 preußische Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte gegeben. Der Einfluß der
 expandierenden Reichshauptstadt und der fortschreide Industrialisierungsprozeß hatten
 die beiden erliner Randkreisen Ende des 19. Jahrhuunderts einen Entwikclungszwang
 ausgelöst, der ein Angebot existentieller Dienstleistungen erforderte. Zahlreiche
 Leistungen des technischen Städtebaus wie Krankenhäuser, Elektrizitätswerke,
 Gasversorgungseinrichtungen und zahlreiche Verkehrswege entstanden bis zum Ausbruch
 des Ersten Weltkrieges.
 Auch heute noch künden Chausseen, Kleinbahnlinien und beeindruckende Gebäude im
 Berliner Einzugsgebiet vom einstigen Engagement preußischer Landräte. Die Tätigkeit der
 Teltower und Niederbarnimer Landräte zeigt eindrucksvoll, wie Traditionen, Ausblildung
 und persönliches Engagement die Entwicklung einer kommunalen Leistungsverwaltung in
 den Landreisen geprägt haben.
   >>zurück<<